Montag, 18. Juni 2018

Real Darkness, was more than a just a lack of light.

Für einen Umgang haben wir uns mehr oder weniger entschieden, aber es schien M. so zu beschäftigen, dass er danach noch nachfragte ob alles in Ordnung sei.
Wir hatten uns einfach umarmt und A weiß auch noch nichts davon.
Nach dem Mittag saßen wir noch im Schloga trotz des Wetters, und er fing dann an, dass er sich nicht sicher sei wie wir miteinander umgehen sollten. Ich hatte einen kurzen Moment die Befürchtung, dass er etwas fester machen wollte.
Er sagte dann, dass er sich nicht sicher war, ob er mich in der Öffentlichkeit küssen solle und dass er mich deswegen einfach umarmt hätte. Finde ich lieb, dass er darüber nachdenkt und so ist es mir momentan wohl auch erst noch lieber.
Sonntag gehen wir wahrscheinlich ins Kino mit den anderen.

H ist sehr abweisend, wenn er mit mir schreibt, ich gehe davon aus, dass er noch mehr Dinge hier gelesen hat. Aber dann kann ich ihm auch nicht mehr helfen. 

Sonntag, 17. Juni 2018

Isn't it lovely, all alone? Heart made of glass, my mind of stone.

M war von gestern auf heute da.
Es ist angenehm nicht komplett alleine zu sein. Er hat einfach was super liebenswertes an sich. Ich sollte mir aufhören jetzt schon Sorgen zu machen.
Ich kann irgendwie nicht beschreiben wie ich mich fühle. Es ist komisch.
Morgen Mittagessen mit M und A. Bin mal gespannt für welchen Umgang wir uns entscheiden.
Vielleicht die Woche in Deadpool gehen mit den Jungs.
Heute Nacht immerhin 6 Stunden Schlaf bekommen, das ist eine Steigerung.
Es waren jetzt drei Nächte neben M und er besteht noch darauf, dass ich in seinem Arm einschlafe. Mal gucken, wann ich ihm das austreiben kann. Ich glaube dadurch schläft er selber super schlecht.
Nimmt man nur mal an, dass es irgendwaaaaann doch auf eine Beziehung raus läuft, ist es seltsam seine erste richtige zu sein. Und er selber ist durch meine "Erfahrenheit" auch eingeschüchtert sagt er. Dass das mal jemand zu mir sagt.

Vor meiner mündlichen Prüfung Donnerstag graut es mir schon etwas; Irgendwie.

Freitag sehe ich D. erst mal. Da freue ich mich rieeeesig drauf und gleichzeitig ist die Spannung hoch.


J hat sich mal mit mir in Verbindung gesetzt, von T kam noch nichts.

Mit F. führe ich seltsame Gespräche.
Er sagte, er müsse sich daran gewöhnen, dass ich ein Sexualleben hätte und fügte an "Du bist für mich eine Mischung aus Jugendemotionen, kleiner Schwester und dem was wir damals hatten."
Einerseits war ich beleidigt, aber es war auch süß.


Ich sollte heute früh schlafen. 

Freitag, 15. Juni 2018

Ich verzocke jede Chance, die ich in uns beiden seh'. [...]

Diese Woche habe ich einfach viel zu wenig geschlafen.

Ich war gestern wieder ziemlich lange im Büro, aber da wir zwischenzeitlich ne Anlaufstelle waren für wartende Seelen, musste ich dann gestern mein Schreiben unterbrechen.
K und ich haben dann gestern noch Lasagne gemacht und gechillt.
Hatte dann noch mit M getickert, der dann gegen zehn noch spontan vorbeikam.
Mein Zeitgefühl diese Woche ist super im Arsch. Ich war die ganze Zeit der Überzeugung, dass ich von Sonntag auf Montag bei M. war, aber es war Dienstag auf Mittwoch und blah. Ich bin eigentlich überhaupt nicht in der Verfassung für meine mündliche Prüfung zu lernen.

M war ein wenig schlecht drauf wegen Dienstag, aber ich glaube da konnte ich ihm gestern/ heute morgen ganz gut behilflich sein. Mal gucken wie die nächsten Tage sind.
Ich lerne ja momentan auch echt von morgens bis abends, das zermürbt mich, dann immer noch der wenige Schlaf.
Heute Nacht waren es vier Stunden. Aber ich glaube M pennt immer noch weniger und schlechter als ich. Mich wundert mein Eintrag gestern irgendwie selber, wie negativ ich klinge. Keine Ahnung was manchmal mit mir los ist.

In den Momentan wo ich noch an H denke, oder wo er mir schreibt, da fehlt er mir.
Viele Dinge an ihm. Vor allem der Nerd, denn mit wem soll ich mich jetzt austauschen?

Na ja.
Im Großen und Ganzen bin ich ziemlich zufrieden, wie gesagt passieren gute Dinge.
Nächste Woche sehe ich D. auch mal. F hat mir angeboten eine Pro und Contra Liste mit mir zuverfassen, ob so nen Ding mit D in Ordnung wäre.
J und T melden sich nicht.  

Donnerstag, 14. Juni 2018

You're trouble, i can see it in your eyes.

Gestern 90 Minuten mit Mama telefoniert.
Sollte gar nicht so lange werden und ich hatte sogar erst überlegt einfach nicht ranzugehen.
Ich finde es momentan sehr anstrengend, das viele Gespräche sich einfach um H drehen, wenn jemand mitbekommt, dass wir getrennt sind.

Ich bin aber gerade sehr zufrieden. Es gibt viele schöne und positive Dinge die mir widerfahren.
Mit M weiß ich nicht. Bis jetzt ist er tiefenentspannt. Ich könnte es auch nicht gebrauchen, dass mich jemand einengen will. Er ist absolut lieb. Aber ich bin einfach ein schlechter Mensch, also bleibt nur abzuwarten.

Gerade sitze ich im Büro und jetzt wird es etwas voller.
Später schreibe ich weiter. 

Dienstag, 12. Juni 2018

Take a step back and just look outside.

Uff.
H. hat also die letzten Wochen nachlesen können, weil er der Meinung war, dass das ne schlaue Idee wäre.
Wer das hier mit großen Augen verfolgt hat, wird wissen, wie gut er sich danach gefühlt haben wird.

Er schrieb mir gestern mit dem Vorwand noch Dinge herbringen zu wollen. Und Dinge abholen zu wollen. Als er ankam merkte ich aber direkt, dass er sauer war.
Und dann erzählt er mir eben, dass er sich meinen Blog zu Gemüte geführt hat.
Das ist ätzend, und ich fühle mich ein bisschen als hätte man mir das Heiligste genommen.
Wir redeten zwei Stunden darüber und es schien ihm danach etwas besser zu gehen.
Zum Abschied umarmte er mich nicht. Diesmal ging er einfach.
Vor allem das mit M hat ihn abgefuckt, aber was soll man schon dazu sagen.
Gestern versprach er hier nicht mehr reinzuschauen, aber welchen Grund hätte ich schon ihm dieses Versprechen abzunehmen?
Er entschuldigte sich heute morgen noch, dass er den Blog gelesen hat.
Kann ich wirklich so weiterschreiben, als wäre das nicht passiert?

Es brennt mir auf der Seele und ich weiß nicht ob ich mir mein Tagebuch nehmen lassen sollte.

So kam es, dass ich gestern auch überhaupt nicht zum Lernen gekommen bin , das war absolut ätzend.
Ich muss die nächsten Tage echt powern.

Gründe wieso ich vielleicht auch nicht so fleißig gestern war, könnte M und mein wenig Schlaf gewesen sein.
Samstag auf Sonntag war schön. Und F. ist lieb, weil er mir zuhört und alle Details wissen will, wie eine beste Freundin.
Da montags eigentlich Mensatag ist mit M und A, aber M zu fertig für die Uni war, fragte er nur ob ich auf ein Eis rumkommen wollte. Das heißt von 12-13.30 war ich nochmal bei ihm.
Dann halt nach hause, dann war H. von 14.30-16.30 hier.
und gegen 18 Uhr bis 19 Uhr war M. nochmal da, weil er mir mein Fahrrad gebracht hat.
Schon als er zur Arbeit musste, war es schwer sich aufzuraffen, aber gestern Abend auch sehr.
K und C habe ich dann doch endlich mal erzählt, dass ich getrennt bin. War mal vernünftig. Vor allem nachdem C und M sich hier morgen um 6 in der Wohnung über den Weg laufen.

Nachher sehen wir uns wahrscheinlich auch (kurz?).
Aber gleich erst mal in die Uni für zwei Stunden und halt irgendwie lernen nebenbei.

Oh man.

Montag, 11. Juni 2018

Wenn der Morgen beginnt, dann bin ich schon da.

Ich überlege wie ich anfange.
Felix fragt nach dem Kribbeln im Bauch, ich versuche es mir noch auszureden.
M. kam gegen 20 Uhr und ist geblieben bis kurz nach 7 Uhr. Morgens.
Es war wieder super schön. Aber wir müssen dringend etwas an unseren Schlafrhythmus arbeiten.
Ich stehe so viele Nächte ohne Schlaf nicht durch.
Nachher erzähle ich euch mehr. 

Sonntag, 10. Juni 2018

Immer das Maximum rausholen ohne in Schwierigkeiten zu geraten

Ich beklagte mich bereits darüber, dass M kein großer Schreiber sei.
An manchen Abenden, wo ich mich momentan eh schon sehr alleine fühle, und dann sprechen wir nicht miteinander. 
Gerade nagt es auch an mir, dass er erst relativ spät heute kommt, obwohl er morgen ziemlich früh Uni hat.
 Na ja. Bin gespannt auf heute Abend. Die Jungs sagten ich solle offensiver sein, wenn da nichts kommt. Aber vielleicht hat es auch einfach seine Gründe, wenn da nichts kommt.

F. ist mir eine Stütze. Momentan würde ich ohne ihn glaube ich durchdrehen.
Mir reden sehr viel. Über unsere Gedanken und wie wir uns fühlen und was in unserem Leben los ist. Ich kann mich gerade einfach auf ihn verlassen wie auf kaum jemand anderen.
Er kann einem noch immer genau wie früher das Gefühl geben etwas Besonderes zu sein.
Momentan tut das gut.

T hat mir heute morgen noch Nachrichten geschrieben,
dass es ihr Leid tue. Dass wir reden sollten.  Das wäre schön.

J. ist unerreichbar. Er hat einen Haken bei Whatsapp und bei FB war er länger nicht erreichbar. Langsam mache ich mir Sorgen.


H. hat gestern die Family Gruppe verlassen, noch ist es aber niemandem aufgefallen.
Den Mädels in der WG habe ich es auch noch immer nicht gesagt.
Meine Leute hier in Os wissen es. Vielleicht reicht das erstmal. 

Samstag, 9. Juni 2018

Zu vergessen wer man ist, um dann zu werden, was jemand braucht.

Gestern war kein guter Tag.
Einfach weil ich viel alleine war denke ich.
Die Jungs erkundigen sich aber liebevoll nach meinem Wohlbefinden.

Nachts noch mit D geschrieben. Ich habe ihn länger nicht gesehen, weswegen ne Nummer in meinen Augen gar kein Problem darstellt. Aber sobald ich ihn sehe, könnte es vermutlich zu einem Problem werden. Gestern sagte er aus Spaß, dass er ohne Gefühle nicht wolle und sich unsterblich in mich verlieben würde danach. Das glaube ich nicht mal ein bisschen.
Wir sehen uns spätestens wenn Abiball ist.

Mit M bleibt es spannend, war heute einkaufen und morgen kommt er vorbei.
Ich freue mich riesig. Einerseits wäre es ja löblich, wenn er mal einen Schritt offensiver wird. Andererseits muss ich gefühlstechnisch aufpassen. Sollte ich ihn zu sehr mögen, könnte ich meine Liste wirklich nicht abarbeiten.
Ich freue mich jedes Mal ihn zu sehen und warte auf diese Tage.

Ich lerne für meine mündliche BA Prüfung. Immerhin das. Es wird grausig werden.

Freitag, 8. Juni 2018

Just stop your Crying, it's a sign of the times.

Ich spiele sehr viel Klavier. Ich hätte das schon früher lernen sollen, das hätte mir evtl einige Narben erspart.

Ich vermisse H schmerzlichst.
D fragt nach meinen Gründen. Aber was sollte er mit diesen anfangen.  Vielleicht möchte er einfach wissen, ob ich für irgendeine Nummer bereit bin.


Edit:
Das Album von Fynn Kliemann wird mich so glücklich machen. Bis Ende September warten.
Ich bin einsam heute.
Wie erfrischend ist die Luft auf unserem Dach?

"Jede Wette, dass du gehst".#


Bildergebnis für separation tumblr quotes

Recovering will be long.

Ich bin also single. So wirklich. Ohne einen richtigen Partner in Aussicht.
Das erste Mal seit sechs Jahren.
Noch bin ich nicht absolut überfordert und komme noch klar. Gibt sicher noch genug Situationen, in denen ich das Gegenteil bemerke.
H. hatte mir gestern Mittag geschrieben. Eigentlich war ich noch nicht so weit. Aber dann war ich froh, dass es so weit war und wir reden konnten.
Wir haben fast 2 1/2 Stunden gesprochen. Ich habe ein bisschen geweint, aber es tat gut noch darüber zu sprechen. Als Mensch werde ich H so so sehr vermissen, aber ich verstehe dass er Zeit braucht, bis wir wieder miteinander sprechen können.
Ich möchte einfach nur, dass es nicht so wird wie mit Mi vor drei Jahren.

M. habe ich gestern dann direkt wieder gesehen (obwohl ich dachte erst mal Pause). Wir waren ein Eis essen und saßen ne halbe Stunde im Schloga. Am Wochenende sehen wir uns auch.  Sonntag. Dann kochen wir uns mal gucken.
Ich bin gespannt wie M sich die nächste Zeit so verhält. Ob da doch noch offensiv irgendwas zurück kommt.
Ich will zwar eine zeitlang single sein, aber andererseits brennt es in meiner Seele den Typen zu küssen.
Na ja. Ich glaube ich muss jetzt auch erst mal ein paar Dinge von meiner Inneren "Bucket List" abhaken.
Wie soll die nächste Zeit nur werden.
Ich drehe durch vielleicht.

Donnerstag, 7. Juni 2018

I'm not your nervous feeling, each time we say goodnight.

M. die letzten drei Tage ziemlich viel gesehen.
Montag zum mensen und im Schloga sitzen.
Dienstag haben wir ja noch gekocht und bisschen netflix geschaut.
Gestern waren wir erst schwimmen und dann noch mit meinen Kommilitonen im Schloga und im Bar Celona.
Das war richtig schön.
Aber von M. kommt sehr wenig.
Das mit H ist jetzt erst seit Samstag her und wir sind noch nicht wirklich getrennt.
Mir graut es vor diesem letzten Gespräch.
Und ich frage mich wie es H geht und ob er klar kommt.

Hab auch mit Jo. gesprochen wegen M., eben weil da nicht so viel offensiv zurück kommt.
Er meinte man merkt, dass M nicht abgeneigt sei. Aber naja. Mal gucken.
Mal sehen wann wir uns das nächste Mal sehen. Ich muss jetzt eigentlich wirklich mal lernen für meine mündliche BA Prüfung.
Aber heute fange ich ganz wirklich an! Today is the day.
Es tut gut, dass ich seit Samstag nicht so viele Abende alleine war. Es tut aber auch gut heute dann einfach mal für mich zu sein.
Werde einen Lehrplan erstellen, anfangen zu lernen und es mir gut gehen lassen. :)
War die letzten beiden Abende wenig in der Wg, mal gucken wann da der erste Spruch kommt, wo ich war.

Haben für die Sitzungsgestaltung doch noch ne 1,3 bekommen.
Es läuft irgendwie.

Aber ich muss auch aufpassen nicht direkt in die nächste Beziehung zu schlittern.
Es gibt noch ein paar Punkte, die ich vorher abarbeiten sollte.

Zu viel Spannung.

Mittwoch, 6. Juni 2018

Ich war nie für irgendjemanden ein "Wow", egal worum es ging.

Es sollte eigentlich ein Kaffee werden. Am Ende haben wir was gekocht ( M. schien wieder begeistert von meinen Kochkünsten) und bis viertel vor 1 New Girl geguckt.
Es war ein bisschen anders als Freitag. Super schön, aber an sich distanzierter. Immerhin hat er mich ja gefragt, ob wir überhaupt was machen.
Nachher gehen wir ins Freibad und ich habe ihn gefragt, ob er danach mit ein Bier trinken kommen will, weil ich mit den Jungs verabredet bin heute.
Also sehen wir uns den dritten Tag in Folge. Tut gut jetzt momentan nicht so viel alleine zu sein.

Gestern für die Sitzungsgestaltung ne 1,3 bekommen.
Ab heute fängt die Vorbereitung für die mündlich Prüfung an. Bin immer noch abgefuckt wegen dem Termin, aber naja.

Ich spiele momentan öfter am Keyboard. Das hilft mir wirklich sehr.

Ich würde euch gerne alles schreiben, was mir auf dem Herzen liegt. Aber es geht manchmal einfach nicht. 

Dienstag, 5. Juni 2018

Fürs Drama geblieben.

Der dritte Tag ohne H. Eigentlich geht es mir erstaunlich gut.
Ich hatte kleine Krisen zwischendrin, weil wenn Dinge passieren, die mich nerven, er nun mal der erste war mit dem ich gesprochen oder geschrieben habe.
Das ist seit 2012 das erste Mal, das ich so jemanden irgendwie nicht habe (kurzzeitig).
Es ist wirklich ein komisches Gefühl.

Bin relativ fleißig gewesen die letzten Tage und starte jetzt tatsächlich sehr motiviert in die Phase für meine mündliche Prüfung zu lernen.
Und danach noch eine Chemieklausur und dann endlich meine BA schreiben!!! :)
Werde MZK begeistern.

J. ist jetzt der einzige der das mit H von meinen engen Leuten weiß.
D habe ich es nicht erzählt, der will dann nur Sex.
T hatte ja keine Zeit letztens und danach habe ich mich nicht mehr gemeldet.

M. weiß es ja eh. Und F. weiß es.
Achja. N habe ich es gestern beim Bier trinken gesagt.
Auch meinen Eltern oder meinen Mitbewohnern habe ich es noch nicht wirklich gesagt.
Mal gucken. Kann auch nicht abschätzen, wann ich nochmal mit H spreche.

M. hat mich vorhin gefragt ob wir einen Kaffee trinken gehen heute.
Was ein Glück. Ich bin da momentan echt eher zurückhaltend.
Muss jetzt noch herausfinden, was er denkt. Kann es nicht einschätzen.
Und scheinbar essen wir doch etwas.

F würde jetzt sagen "Uff"

Wir stürzen uns gerne ins Bodenlose und Leere.


Sonntag, 3. Juni 2018

Ich musste probieren mein Herz nicht zu verlieren#

Ich sitze am Schreibtisch.
Ich überlege schon Minuten was ich schreiben sollte.
Mir ist übel. Ich habe viel geweint.

H. war gestern noch 90 Minuten da und wir haben gesprochen. Über uns, darüber wie wir uns fühlen.
Ich bin momentan nicht in Ordnung. Bei mir ist einfach nichts in Ordnung momentan.
Für die Uni läuft es momentan grässlich, ich bekomme nichts hin.
Seit der Chemieklausur Anfang Februar bin ich nur gestresst. Kein einziger Moment durchzuatmen.

Wir einigten uns darauf, dass jeder sich erst mal ein paar Tage auf sich konzentriert.
Für mich wird das wohl sehr viel härter als für H. Ich brauche eher jemanden an meiner Seite als er.

Ich fühle mich einfach durch und durch schrecklich gerade.
Viel schlimmer als bei Mi vor 3 Jahren.
H bedeutet mir so viel.

F. weiß es und M habe ich es auch gesagt.
Aber weder T (die hatte Besuch) noch D oder geschweige denn J. wissen es.
Weil sie einfach so weit entfernt sind von mir.


Ist denn schon September? 

Samstag, 2. Juni 2018

When shes wounded and shes wasted and shes broken.

Fühlt sich sterben so an? Wie ich mich gerade fühle?
Ich glaube schon.

Ich mag M sehr. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass er es weiß.
Ich überlege lange was ich dazu noch schreiben sollte.  Ich glaube schon, dass er mich auch mag. Es ist unausgesprochen zwischen uns, aber wie wir uns ansehen, wie wir miteinander reden, wie es ist wenn wir uns sehen.
M ist zu gut für diese Welt, er würde mich nie offensiv dazu verleiten H zu hintergehen und so kommen wir nun langsam an den Punkt, dass ich ehrlich mit H sein muss. Wenn ich darüber nachdenke bricht es mir das Herz. Aber ich bin mit meinem Kopf einfach nicht dort und selbst wenn M mich nicht so mögen sollte, wäre es H gegenüber trotzdem fair ihn einen anderen Weg gehen zu lassen.

M war von 20.30 bis 6 Uhr morgens da. Von mir aus ist er direkt zu einem Auftritt gefahren. Ohne eine einzige Stunde Schlaf. Dafür habe ich eine halbe Stunde neben ihm gedöst und es war schön. Es ist einfach so schön.
Wir haben Pizza bestellt und einen Film geschaut und sind Mario Kart gefahren und haben Schnaps getrunken. Tatsächlich sind von den zwei Flaschen nur noch 1/4 da. Und wir haben viel Musik gehört und New Girl geschaut und Sherlock. Ich würde mich gerne einfach von ihm in den Arm nehmen lassen, aber nicht mal das ist an Körperlichkeit da. Wobei ich angelehnt an ihn gedöst habe.
Wir sehen uns schon relativ oft und mit jedem Mal drifte ich weiter ab. 
Ich mag ihn. Meinetwegen hätten wir den ganzen Samstag so bleiben können. Chillen und fernsehen und reden.
Ich schreibe schon seit einer Stunde an diesem Eintrag und bin ständig abgelenkt.
D, T und J sind momentan in weiter Ferne.
Wobei ich mit D gestern sehr lange gesprochen habe. Es ist immer das gleiche.

Ich will schreiben. Eigentlich will ich reden.
Mit M habe ich über H gesprochen. Auch da klang es so, als wüsste er es. Als wäre das zwischen uns da und wir wüssten es und sprechen es nicht aus, weil es so eben nicht sein soll.
M sagt ich solle ehrlich sein. Kluger Mann.
Ich frage mich wie Männer noch Interesse an mir haben können, nachdem sie das miterleben.
Was will eigentlich überhaupt irgendwer mit mir?

Samstag, 26. Mai 2018

Nice to meet you, I hardly slept.

Bin ich jetzt vielleicht in einer Traum-Dauerschleife von M gefangen?
Habe heute Nacht wieder von ihm geträumt. Wir sind mit einem meiner Chefs auf Exkursion nach Dubai geflogen, total seltsam.
Aber immerhin ist es kein zärtlicher Traum in irgendeiner Form gewesen. Mehr oder weniger weiß er auch, dass ich geträumt habe dass wir uns küssen und er hat geschmunzelt.
Gestern war wieder so schön. Vielleicht muss ich mich einfach daran gewöhnen, dass M kein großer Schreiber ist. Mal abgesehen davon, dass er momentan echt so viel Stress hat und sich trotzdem mit mir abgibt. Mindestens einmal pro Woche.
Und ich bin so gerne da und würde ihn einfach in den Arm nehmen wollen. Ich war diesmal um viertel nach Vier zuhause. H war sauer. K hat mich noch keinem Kreuzverhör unterzogen, verrückt.

F schickte mir gerade eine Sprachnachricht auf meine Sprachnachricht. Hatte irgendwie vergessen wie er klingt.

Bin immer noch bisschen mad auf Hendrik wegen dem einmal ist keinmal.
Nächstes Mal wenn M. hier ist dann erfolgt wohl eine Berliner Luft und billig Pfeffi Gegenüberstellung. Passieren dann jemals gute Dinge?
Ich habe M noch nicht gesagt, dass H das zu mir gesagt hat.
Ob ich das sollte weiß ich aber auch nicht.
Treibt mich ein bisschen in den Wahnsinn, dass ich ihn so gerne mag.
Ich glaube aber er denkt ich würden an zu vielen andere Männer denken.
Er fragte mich gestern beispielsweise ob F der Mann sei für den ich alles stehen und liegen lassen würde, wenn er mich bräuchte. Und bei aller Wertschätzung für F ist das definitiv nicht so.
Ne gute Sache, wenn M denkt ich hänge an so vielen Männern. Naja, ist mir ja selber zuzuschreiben.



You got me falling

Freitag, 25. Mai 2018

Have you ever felt 22 years with your soul?

Ich träume wieder.
Ich träume wieder so, dass ich mich danach daran erinnere. Zu meinem Leidwesen.
Heute Nacht träumte ich wieder von M. und von einer Party und wie er mit irgendwem im Bett lag. Verrückt eigentlich, wenn ich gestern noch sage, dass ich manchmal gar nicht an ihn denke.

K kommt in mein Zimmer und fragt mich, wo ich nachher hin will.
Zu M sage ich.
Sie schmunzelt. "M also?"
Ich überlege kurz was ich dazu sagen soll.
Sie kommt mir zu vor. "M, der bis Sonntagmorgen fünf Uhr hier war?"
Jetzt schmunzel ich.
Ich sage ihr, dass wir uns gut verstehen. Sie merkt wie verlegen ich bin.
Ich rede und rede und rede.
Nach einigen Sätzen fragt sie "Punkt?"
Ob es das war, fragt sie. Ob das alles sei.
Ich schmunzel.
Es ist also müsste sie mich nur anschauen und sie würde die Wahrheit sehen.
Ich bin froh, dass sie hier wohnt. 

Donnerstag, 24. Mai 2018

Whenever i call your name you try to look away. Whenever you call my name i do the same.

Ich hatte so großes Verlangen danach zu schreiben, aber manchmal verschwinden alle Gedanken sobald ich dann am Laptop sitze.

Nacheinander vielleicht.
Mit M ist es seltsam. Ich frage mich wirklich wieso ich ihn so spannend finde.
Es gibt viele Dinge in denen er nicht mein Typ Mensch ist oder ich mir denke es wäre auf Dauer oder näher evtl anstrengend. Zum Beispiel so schreibtechnisch. Ich kommuniziere relativ gerne und viel (auch über Whatsapp) Ms Ding scheint das nicht so zu sein. Er braucht nicht pro Tag ein Update wie die Lage ist. Ist einfach komisch irgendwie. Das lässt mich ihn über die Woche vergessen bis wir uns am Wochenende sehen. (Was mittlerweile aber schon normales Ritual zu sein scheint)
Komisch ist in dem Zusammenhang einfach mein Lieblingswort.
Wenn wir uns sehen ist alles so schön. Wobei auch da manchmal noch diese "Peinliche" Stille aufkommt. Nicht die angenehme. Darüber habe ich heute wieder nachgedacht, weil ich viel Zeit mit P aufgrund der Arbeit verbringe und dort kommt nie Stille auf. Liegt vielleicht einfach an der Arbeit und anderweitig ähnlichen Interessen.
Ich sagte M auch, dass die Lage zwischen mir und H angespannt ist. Vielleicht hat das die Stimmung auch gedrückt. Ach ich wüsste einfach zu gerne was er denkt.
Es ist wirklich so eine gefühlsmäßige Achterbahn. Heute beispielsweise fühle ich mich ein bisschen als sei er kein Teil meines Lebens. Und ein bisschen so als müsste ich mich einfach wieder voll und ganz auf H konzentrieren.
Mir ist gerade noch eingefallen, dass ich heute Nacht von M geträumt habe.
Mehr oder weniger davon wie wir uns küssen.
F. fragte mich ob es eher romantisch oder sexy war. Aber ich hatte es eher awkward in Erinnerung. Schon seltsam. Im Traum schien ich aber auch noch mit Mi. zusammen gewesen zu sein, was auch immer das bedeuten soll.
Ich frage mich mit wie offenen Karten ich M gegenüber spielen sollte.
Er weiß, dass ich mich zu jung für meine momentane Beziehung empfinde.

Bei F hingegen fühle ich mich momentan sehr wohl. Jedes Gespräch beseitigt Altlasten. Heute sagte er, dass er damals verknallt gewesen sei. Das war nicht selbstverständlich. Und für mich es ist nicht selbstverständlich, dass er mir das so sagt.
Es fühlt sich ein bisschen an als ob der Frust von sechs Jahren sich aufgelöst hätte. Manchmal bin ich immer noch so paranoid und denke er würde Dinge nur sagen, damit ich mich besser fühle.  Aber wer weiß schon, ob das nicht so ist und er einfach seine Schuldgefühle abbauen will.
Er sagte aber auch, dass seine Freundin momentan ein Problem mit dem Kontakt habe. Ich fragte ihn, wieso ich eigentlich immer zum Problem werde. Wer weiß das schon.
Ja sagte er finde, dass F wie ein anderer Mensch in Gespräch mit mir wirke.
F unterstützt einen bei allem was man tut. Er ist der letzte der moralische Urteile fällt.
Ich habe ihn so vermisst. Als Freund, als Berater, als jemanden der mich so nimmt wie ich immer war.

Ich bin so viele Altlasten in den letzen Jahren losgeworden.
L und ich haben uns versöhnt. D und ich sind wieder ein Herz und eine Seele (oder ich versuche mir dieses Bild zu bewahren) und nun reiht auch F sich in diese Reihe wieder ein.
Nach fünf langen Jahren in denen wir nicht gesprochen haben. Wenig gesprochen haben.

Chaos. Chaos. Chaos.
Und trotzdem bin ich am dauerschmunzeln .
Arbeit als Hiwi ist momentan sehr anstrengend. Ich bin quasi im Dauerdienst.
Aber es ist vielseitig, ich lerne viel und vor allem werde ich trotz der Arbeitslast sehr wertgeschätzt von meinen Chefs und ich mag sie einfach alle drei schrecklich gerne.

Ich wünschte ich könnte jemals davon berichten wie einfach alles gut ist.