Freitag, 29. Januar 2016

"Ich hab es so gewollt und so habe ich es verdient."

Hm,
Ich möchte schreiben. Eigebtlich am Laptop weil es so viel zu bereden gibt, aber die Lust den Laptop anzumachen streikt. 
Ich würde gerne nochmal darüber reden, wie es sich anfühlt eine alte Freundin aber auch seinen besten Freund zu verlieren, weil es so wohl besser ist. 
Ich würde gerne darüber reden was mir an M fehlt. 
Ich würde gerne schreiben, warum es manchmal schwierig mit H ist, für mich. 
Und vielleicht auch darüber was ich hier für ein Glück mit den Jungs habe. 
Was ich mir für sorgen wegen meines Studiums mache, wieso ich nicht traurig darüber bin nicht mehr zuhause zu wohnen. 
Dass ich T und J doch gerne hier bei mir hätte, weil sie mir fehlen. 

Ich weiß. Ich sollte schreiben. 
Auch damit es mir besser geht, und ich nicht seelisch total neben der Spur von. 
Eigentlich bin ich die meiste Zeit ja auch sehr glücklich hier, aber manchmal, ja manchmal ist es seltsam. 
Es hat sich so viel verändert. 

Montag, 18. Januar 2016

Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.

Okay. Tag 2 
Immerhin eine ich nicht so viel wie gestern. 
Hatte Ablenkung. War bei Psychologie. Dann Mittagessen und eben mit Simon in der Bibliothel gewesen und er hat mir bei meinem Essay geholfen. 
Auf H bin ich etwas böse. 
Vielleicht sind wir an sich in guten Zeiten sehr kompatibel. Aber nicht in schlechten schätze ich. 
Ich bin nicht gut drauf. Er weiß das. Nach 10 Stunden hat sogar er das gestern Abend noch gecheckt. 
Und obwohl ich weiter wie eine emotionslose Kartoffel zu ihm bin, geschieht nichts. 
Kein "Schatz, es tut mir leid. Ich wäre auch gerne da gewesen" oder "Schatz, ich hab dich gern. Sei mir nicht böse". Er ist einfach selber eine emotionslose Tomate. 
Und sowas kann ich dann nicht gebrauchen, jemand der mich quasi darin unterstützt eine brodelnde Person mit Heulanfällen zu sein, wenn es mir nicht gut geht. 
Wir sind bald erst 2 Monate zusammen. 
Und ich weiß es wirklich nicht. 
Ich bin ein Denker und ein Fühler, und ich schätze H ist nicht der Tröster und Einfühlsame den ich brauche. 
Das ist er einfach nicht. 

Sonntag, 17. Januar 2016

Wir mögen zwar behaupten das Herz zu kennen, aber das wesentliche bleibt uns verborgen.

Ich hatte wieder angefangen mehr zu schreiben. Aber jetzt ist es mal wieder vorbei gewesen. 
Manchmal habe ich meine Phasen. Schon seltsam. 
Naja. Ich habe meine Tage und bin extrem weinerlich und sensibel. 
H ist in der Heimat und hat einen Kater und kam deswegen nicht hier her. 
Ich habe dann also tatsächlich Den ganzen Tag einfach geweint, einfach weil es mir schlecht geht und ich einsam bin. 
Eigentlich Schade, nachdem gestern so gut war. 
Manu hat seinen 20ten gefeiert und Valle und ich hatten einen spaßigen Abend, später kamen auch auch Manu und Simon in unsere bescheidene Runde. 
Ich liebe die Jungs. Es ist das allerbeste Teil dieses kleinen Grüppchens zu sein. 
Freitag mit M V und S 5 Stunden Harry Potter geguckt. Und gestern der Geburtstag. A konnte leider nicht. 
Vor allem M und V und ich sind ein gutes Dreiergespann, es stimmt bei uns. Die Jungs sind so super. 
Wenn ich so über gestern nachdenke bin ich etwas glücklicher,  aber immernoch total weinerlich weil ich heute alleine bin. H hat Glück dass ich ihn das kaum spüren lasse und mehr als wirklich mal sagen dass ich weinerlich bin und wen zum kuscheln brauche, kann ich auch nicht machen, denn eigentlich übersteigt das schon meine Kompetenzen. 
Naja. Er sitzt in der Heimat und isst Pizza während ich mir die Augen ausheule, mich bei J über meine eigene Schwäche beschwere. Aber er nur weiter drauf rumreitet heute. Ich bin einfach zu sensibel. 
Hab dann überlegt ob ich noch zu V gehe. Er wohnt 5 Minuten von hier, endlich mal ein Mensch den man zu Fuß schnell erreichen kann um mich herum. 
Aber ich will V nicht fragen und ich bin auch zu sensibel heute. 
Habe dann die 5 Staffel von awkward durchgeschaut, sind ja bis jetzt nur 12 Episoden. 
Mein Tag war ein einziges absitzen und leiden und hoffen dass es vorbei geht. 
Ich weiß nicht ob das mit H das wahre ist. Wenn ich nicht meine Tage habe und wenn ich gut drauf bin verstehen wir uns auch blendend und super. Aber ich glaube nicht dass er mit tragen kann, wenn es mir so schlecht geht wie heute. Er ist vielleicht einfach kein Versteher und kein Mitfühler. Und vielleicht passt es deshalb einfach nicht. Wer weiß. 
Vielleicht spielen die Hormone auch verrückt. Ich sollte mir vielleicht irgendwann doch Männer in meinem Alter suchen? Vielleicht komme ich in Konfliktsituationen doch besser mit denen klar.