Donnerstag, 28. Mai 2015

Band-aids don't fix bullet holes. You say sorry just for show //

Morgen ist unsere letzte Abifete, schade dass es schon so weit ist.
Wie auch letztes Mal fahre ich nach dem Aufbauen mit zu Domi.
Seit seinem Geburtstag verbringen wir das erste Mal richtig Zeit miteinander,

ich bin mal gespannt ob es okay wird.

Ich bin ja noch immer krampfhaft dabei mir Ersatz für D. zu suchen,

aber mittlerweile wäre es wohl nicht mehr angebracht Jonas als Ersatz für D. zu bezeichnen.
J. und ich verstehen uns wirklich momentan fast blind, und er ist einfach so herzzerreißend lieb zu mir.
Immer ehrlich was D. angeht, aber trotzdem mit einem aufmunternden Wort auf den Lippen.

Er ist mir momentan wohl um einiges lieber als D.
Schade, dass er bald erstmal zehn Tage im Urlaub ist.





Mittwoch, 27. Mai 2015

"Ich bin dir doch schon verflossen"

Würde D. Die selben Worte verwenden wie J momentan wäre ich wohl wieder dahin


So ein Charmeur 

Dienstag, 12. Mai 2015

I’m drowning myself in vodka again because I can’t get your name out of my head and the taste of your lips out of my mouth.”

Was D. Angeht habe ich noch keinen ebenbürtigen Gesprächspartner gefunden. 
Was wohl zum einen daran liegt, dass dieses Thema mich nur zum weinen bringt, und zum anderen wohl daran, dass Keiner so wirklich verstehen mag, was eigentlich passiert ist zwischen uns in den letzten Monaten. 
Ich verstehe das auch selber nicht. 
Das mit D. Macht mich traurig, es zermürbt mich.
So sehr ich auch versuche einfach nicht daran zu denken oder mir einzureden, dass es alles nicht so schlimm ist. 
Ich kann gar nicht mehr aufhören zu weinen. 
Ich fühle mich nicht mal traurig, und es fühlt sich auch nicht an, wie dieses riesige Loch das dort früher immer war. 
Es fühlt sich einfach schwer an, wie hundert Kilo Last. 
Ich weine wieder sehr viel. 
Ich werde getröstet, zumindest wird es versucht, und ich sitze einfach da und weine weiter. Ich wüsste auch nicht was ich sonst tun sollte, weil es nichts gibt was das besser machen könnte. 
Es ist wie mit F. , nur fühlt es sich viel schlimmer an. Und das mit F war für alle die es miterlebt haben und mich da ertragen mussten schon die Hölle. 
Aber ich mag auch nicht mehr mit den anderen darüber reden, die Jungs zeigen da wenig Verständnis und das zieht mich dann meistens noch mehr runter. 

Man verliert seinen besten Freund und man kann eigentlich nichts dagegen tun, weil es einfach passiert und man hat versucht sich mit allen Mitteln dagegen zu wehren, aber es war einfach eine unüberwindbare Distanz. 

I think he's got me falling, but I really don't know how.

Bitte, bitte. 
Ich versuche da raus zu kommen. Und schreibe mit tausend Menschen damit du nicht mehr zu sehen bist. 
Warum kannst du nicht wen anders andauernd ausversehen anrufen??

Montag, 11. Mai 2015

Almost is never enough.

"What is the saddest word in English?"
Almost. 
"Why?"

I was almost good for him. He was almost in love with me. We almost made it. 


Almost is never enough. 

Für immer endet hier und jetzt.

“It hurts at first, but then you go numb and get used to not having that particular person in your life anymore. It’s actually pretty funny because for a few years I was actually convinced that I could trust you, that you were my best friend and that you’d be there for me. I guess it was just an illusion because all that disappeared as soon as you walked away. ”

Sonntag, 10. Mai 2015

Ich frage mich, wenn du das einzig richtige machst, Macht das wirklich alle zufrieden?




"Zu Deinen Ausführungen zu D. kann ich nur sagen, dass ich dir zustimme, wo du keine Klarheit hast, wird so jemand wie D. ganz sicher keine finden können.
Wo du deutlich, wie bei Mirko wirst, wird es deutlich werden: es läuft so gut wie nie.
du bist zu bedeutend, als dass "Mann" die Führung ohne Deine Zustimmung einfach übernimmt. Die haben schon Sorge, dass du ihnen auf die Füße trittst.
Bisher habe ich dich aber auch nicht kennengelernt, als eine die hinterherlaufen will.
Ich denke der partnerschaftliche Still passt gut zu dir, da bleibt dir aber nicht erspart, dir immer über dich klar zu werden. Was willst du, wie teilst du es dem anderen mit, sodass es zu einem gemeinsamen werden kann."



Ich frage mich was dich glücklich macht. Macht es andere auch glücklich?

Dass D ein schlechter Mensch ist, ist uns allen bekannt. 
Langsam wundere ich mich, was mich überhaupt noch dazu antreibt irgendwas für diese Freundschaft zu tun. 
Immerhin kann ich sagen, dass ich alles gegeben habe. 
Was für ein Trost. 


Clear, i was Dead wrong all along.