Sonntag, 30. Juni 2013

"Schneid dir die Kehle durch, auf dass n' neuer Mund entsteht. Wir wollen dass alles im Feuer untergeht."

Traurigkeit ist heute mal wieder besonders schlimm.
Aber eig. eher gestern, das färbt nur auf heute ab.
War sehr alleine, stürze mich ins lesen, was alles iwie doch nur schlimmer macht.

D. hat sich mit mir befasst, eins dieser "hätte wäre könnte"- Gespräche.
Es war wie immer rein hypothetisch, trotzdem ist es am Tag danach immer mehr so *OHMANKOPFGEGENDIEWAND*
Aber wir sind ja richtig dicke, da geht das schon.
Wir sehen uns wahrscheinlich auch diese Woche, oder nächste, eig. diesen Donnerstag.
also vorsätzlich. Aber wie alle Sommer zuvor wird er absagen,
und ich werde dann erstmal ne Runde mit Hass um mich peitschen und dann ist alles wieder wie immer.
Aber wer weiß, vielleicht ist es dieses Jahr ja mal anders.
Mit J. auch nochmal gucken, wann das klar geht.

Er sagt gerade diesen Montag oder Mittwoch. Dann lieber Mittwoch.
Ich rede allgemein einfach immer noch sehr gerne mit ihm.
Sobald ich sage wie ich mich fühle, passt er sich dem an, und ist entweder meistens mit euphorisch oder munter mich auf. Er ist n Boy.

"Ich sollte mir einen tätowierten Kerl mit Tunnel suchen, der sehr tiefsinnig, romantisch, Skater & belesen ist"
-"haha, such dir eins davon aus.:D:D"

Heute Abend gehts ja mit Papa essen, damit der Abend nicht wieder so schrecklich trostlos wird. danach vermutlich wieder mit den üblichen quatschen.

Hab der große Gatsby jetzt durch,
das Parfum folgt jetzt.
Heute fange ich wohl aber nicht mehr damit an, sonst bin ich zermatscht.
Normalerweise beruhigt mich das Lesen, ist nicht mehr so.
So schlage ich nur die Zeit tot.
Auch das Schreiben war mal ein bisschen mehr Hilfe.

Jetzt ist nichts mehr Hilfe, außer mal kräftig weinen oder Medikamente regelmäßig nehmen.
Was für ein trostloser Tag mit trostlosem Wetter... 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen