Dienstag, 11. Dezember 2012

Wir verdrängen das Morgen mit den Erinnerungen an das Gestern.

Das hat gestern gewechselt zwischen :

grundlosem Heulen ,
schlafen ,
Tagebuch schreiben ,
und Fernsehen.

Ich war früh wach ,
habe spät geschlafen ,
aber meine Träume waren bei weitem nicht so schlimm , wie von Sonntag auf Montag.

Heute war ich also auch wieder voll am Start.
& hab dann während der Mittagspause erstmal den Neuen gerettet ,
der da planlos in der Aula rumstand , weil der Rest auf einmal weg war.
Ich finde den Neuen ganz sympathisch , 
deswegen bin ich der Meinung er hat es verdient , nett aufgenommen zu werden.
Hab's ja eh so mit den Neuen.
Bei T. ja auch schon , als sie neu war , dachte ich mir gleich :
"Die ist sympathisch , mit der freunde ich mich an."
& siehe jetzt , sie's die oberpapstiaffääärenschwääster überhaupt.


Sonst ging heute eig auch voll ,
in den Pausen bei Jo & Ja. gewesen , war ganz angenehm.
Ich bin momentan ganz froh ,
über die kindliche Art , die die Jungs in meinem Alter haben.
Weil sie noch unbeschwert sind , und glücklich ,
und lieb und eig. sorglos.



"Ich weiß bei dir nie , ob du schüchtern bist , oder nicht."



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen